Deutschlands erster Ziplinepark am Ochsenkopf

Fotos: Simone Werner-Ney &© Yanik Chauvin - Fotolia.com

Deutschlands erster Ziplinepark
Ziplinepark Ochsenkopf  Eröffnung am 16. April 2011

http://www.ziplinepark.info

Mit dem ersten Ziplinepark Deutschlands gibt es nun einen Grund mehr, die Region zu besuchen! Begleitet von ausgebildeten Guides können Sie entlang der Skiabfahrt Süd und nahe des Sesselliftes den Wald und unvergessliche Ausblicke auf eine neue Art genießen.

Perfekt gesichert geht es nach der Bergfahrt und kurzen Einweisung an 12 steilen Seilstrecken ? sogenannten Ziplines ? per Seilrolle in hohem Tempo den Berg hinab. An Baumplattformen auf über 20 Metern Höhe bleibt zwischendurch immer wieder Zeit zum Durchatmen und zur Konzentration auf den nächsten Adrenalinkick. Nach über zwei Kilometern Fahrt an Ziplines bis 460 Metern endet die Strecke an der Talstation in Fleckl ? Mut für eine neue Runde?

Informationen:

Die Besucher informieren sich an der Talstation Ochsenkopf Süd, bewegen sich mit dem Sessellift Richtung Einstieg ? die Spannung steigt. Beim Ausstieg werden die Besucher durch Beschilderung auf einem Pfad zum Einweisungsgelände unterhalb der Station geleitet, Wegstrecke etwa 300m. Dort wird die Sicherheitsausrüstung angelegt, der Trainer erklärt in der Übungsseilbahn die wichtigsten Regeln und nimmt den Besuchern durch kompetentes und sicheres Auftreten die Furcht.

Da im oberen Bereich der Südabfahrt das Gelände noch relativ steil ist, überwindet der Besucher die ersten zwei Distanzen an langen und steilen Seilstrecken die direkt über der Skipiste verlaufen werden. Zip Lines mit starkem Gefälle werden vom Trainer abgebremst. Ab der oberen Ringstrasse bewegt sich der Besucher dann östlich der Skipiste in großer Höhe auf alten Überständer ? Fichten. Auf kurzen Seilbahnen und Laufelementen soll dem Besucher ein besonderer Zugang zum Ökosystem Wald ermöglicht werden. Da er sich, wie sonst nur die Tiere, in den Bäumen fortbewegt, soll er über diesbezügliche Themen mit Tafeln informiert werden.

Am Bereich der S ? Kurve der Skipiste oberhalb des Hubschrauberlandeplatzes bewegt sich die Trasse noch einmal Richtung Sessellift um dann unmittelbar am Parkplatz bei der Talstation Süd zu enden.

Die Seilbahntrasse bewegt sich grundsätzlich nahe an der Seilschwebebahn und der Skipiste. Ziel ist eine möglichst geringe Beeinträchtigung der Ruhezonen im Wald und möglichst wenig Veränderung am vorhandenen Baumbestand. Bei einzelnen Seilbahnen müssen in Abstimmung mit der Forstverwaltung Fichten entnommen werden um eine Kollision der Besucher mit den Stämmen auszuschließen. Der Charakter der Umgebung soll in jedem Fall nur minimal beeinträchtigt werden, es entstehen keine ?Kahlschläge? oder Schneisen wie man sie von Hochspannungsleitungen kennt. Seitlich der Stahlseile beträgt der minimale Abstand zu den nächsten Bäumen jeweils 1,50 Meter.

Weitere Infos unter:


http://www.ziplinepark.info

und
Abenteuerwerkstatt GmbH
http://www.abenteuerwerkstatt.com

bei facebook
http://www.facebook.com/pages/Ziplinepark-Ochsenkopf/159916070690401

Info Broschüre

hier können sie sich die Info Broschüre als 
PDF downloaden (3 MB)